Rund ums Kind

Kinderversorgungskonzept

Kinder bringen viel Freude ins Leben. Natürlich möchte man ihnen etwas bieten und für die Zukunft vorsorgen, damit einmal alle Wünsche in Erfüllung gehen. Bis die Kinder aber selbstständig sind, bedarf es der elterlichen Unterstützung. Mit Liebe allein ist es aber nicht getan. Die finanzielle Vorsorge ist dabei genauso wichtig wie die Absicherung gegen unvorhergesehene Risiken.

Für die Kinder von heute wird die Gesetzliche Rentenversicherung später nur noch eine Grundversorgung darstellen können, mit der der gewohnte Lebensstandard nicht zu halten ist. Je früher Sie sich mit diesem Thema auseinandersetzen, desto größer ist der finanzielle Vorsprung, den Sie ihrem Schützling verschaffen können.

Die Kindervorsorge gibt Ihnen das gute Gefühl, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn rundum abgesichert sind – ein Leben lang. Ein Teil des Kindergelds reicht dafür vollkommen aus.

Die Kindervorsorgeprodukte kann jeder abschließen, dem die Zukunft eines Kindes am Herzen liegt: Eltern, Paten, Großeltern oder Freunde.

Beraten lassen
Content of tab 2 here

Beraten lassen
Content of tab 3 here

Beraten lassen
Die Kinderunfallversicherung ist für Kinder eine wichtige Absicherung. Denn gerade Kinder sind besonders gefährdet, da sie in Ihrer Freizeit mit einer gehörigen Portion Übermut Ihre Umwelt erkunden. So geschehen die meisten Unfälle im Spiel, in der Freizeit und beim Herumtollen. Eine Kinderunfallversicherung ist nicht nur als Zusatzversicherung zu sehen, sondern kann anhand der Tatsache, dass Kinder in der Freizeit nicht gesetzlich abgesichert sind, als eine Pflichtversicherung für den eigenen Nachwuchs zu sehen.

Die Kinderunfallversicherung gibt Ihren Kindern nicht nur einen finanziellen Schutz in der Freizeit, sondern auch in der Schule, in dem Kindergarten und auf den Wegen dahin und zurück. Eine Kinderunfallversicherung bietet einem Kind einen Unfallversicherungsschutz für 24 Stunden am Tag und hat einen weltweiten Geltungsschutz.

Die Kinderunfallversicherung bietet nicht nur eine festgelegte Invaliditätssumme, sondern auch wertvolle Zusatzleistungen, wie Schutz bei Infektionen und Vergiftungen. Die gesetzliche Unfallversicherung bietet nur einen Grundschutz vor, da hier nur bei Unfällen in der Schule und im Kindergarten sowie auf dem Weg dahin und zurück geleistet wird. Im Unterschied dazu leistet eine Kinderunfallversicherung überall, Tag und Nacht Versicherungsschutz.

Laut einer Studie tragen die kleinsten Kinder das größte Risiko, durch einen Unfall zu Schaden zu kommen. Deshalb sollte schon das Baby eine Kinderunfallversicherung erhalten, denn Kinder sind bei einem Unfall meistens nicht alleine schuld.

Nach einer weiteren Statistik verletzen sich über 500 000 Kinder jährlich unter 14 Jahren im Haus oder in der Freizeit. Angesichts dieser Zahl sollte kein Kind mehr ohne Kinderunfallversicherung zuhause oder im Freien seine Umgebung erkunden, denn nicht alle Unfälle enden nur mit einer Schramme oder einer kleinen Beule. Leider kommt es auch zu Unfällen mit bleibenden Schäden, deren finanziellen Folgen ein Leben lang belastend wirken können.

Eine Kinderunfallversicherung kann dafür sorgen, dass zumindest finanziellen Folgen aufgefangen werden können. Und da eine private Kinderunfallversicherung, mit gut ausgestatteten Leistungen, für ein Kind nicht mehr als 10 Euro im Monat kosten sollte, spricht kein Grund dagegen, sein Kind nicht mit einer Kinderunfallversicherung Versicherungsschutz zukommen zu lassen.

 

Wir kooperieren mit ausgezeichneten Versicherungspartnern