AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Geltungsbereich:

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, Berechnungen der Firma FinanzKonzept Zagalak nachfolgend „Anbieter“ genannt.

2. Leistungen:

Unsere Seiten dürfen ausschließlich von Endverbrauchern genutzt werden. Endverbraucher sind alle Personen die solche Versicherungen selbst abschließen wollen. Diese Vergleiche dürfen nicht von Vermittlern für Versicherungsprodukte für die Beratung Ihrer Kunden genutzt werden.

Eine gewerbliche Nutzung ist ausdrücklich nicht gestattet.

Die ermittelten Daten dürfen nicht ohne Genehmigung an Medien, z.B. Presse, Fernsehen usw. weitergegeben werden. Diese Regelung betrifft auch alle Online- und Internet-Dienste. Die Weitergabe von Informationen aus dieser Webseiten – auch Teilen daraus – ist ausdrücklich untersagt.

Der Zugriff auf Programmdaten jeglicher Art, gleich mit welchen technischen Möglichkeiten ist ausdrücklich untersagt.

Für jeden Fall der Zuwiderhandlung und unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhanges wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 10.000,– Euro vereinbart. Die Geltendmachung weiterer Schadenersatzansprüche bleibt ausdrücklich vorbehalten.

3. Vollständigkeit der Berechnungsvorgaben, Gewährleistung/Haftung:

Eine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Ergebnisse wird ausdrücklich nicht übernommen. Die Berechnungen dienen lediglich der Information. Ein korrektes und gültiges Angebot kann von der jeweiligen Gesellschaft direkt beantragt werden.

Eine Gewähr für die Annahme eines Vertrages kann nicht übernommen werden.

Die Nutzung der angebotenen Dienste durch den Nutzer geschieht in jedem Fall auf eigenes Risiko. Ausfälle oder Serverüberlastungen können nicht geltend gemacht werden.

Durch betätigen des Absende-Buttons auf den jeweiligen Berechnungsformularen erklärt sich der Antragsteller mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

4. Datenschutz:

Die vom Nutzer eingegebenen persönlichen Daten werden gespeichert und auf Wunsch wieder gelöscht (Hinweis gemäss § 28 Abs. 1 BDSG).

5. Multimediagesetz:

Nach dem Multimediagesetz dürfen personenbezogene Daten nur mit Einwilligung der betreffenden Person gespeichert und weiterverarbeitet werden. Durch bestätigen der Eingaben mit „Absenden“ erklärt sich der Nutzer damit einverstanden.

6. Schlussbestimmungen:

Sollte eine Bestimmung unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.
 

Wir kooperieren mit ausgezeichneten Versicherungspartnern